Thema 1  B-Methode eine neue Denktechnik

 

 

Eine weitere Schulungsreihe der Schachschule Pirs befindet sich ab der heutigen Schulung als weiteres Angebot auf der Website:

 

B-Methode nach Schachschule Pirs

 

www.schachschule-pirs.com

www.schachschule-pirs.com/b-methode-nach-schachschule-pirs

 

Diese Reihe hat als Hauptthema die B-Methode, eine aus der russischen Schachschule kommende Herangehensweise zur Schachanalyse, wesentlich von ICCF GM Pirs verfeinert und weiter entwickelt, die sich erheblich von der unsrigen unterscheidet.

 

Ich empfehle diese Reihe dem fortgeschrittenen Schachspieler zur Analysearbeit, dem Fernschachspieler um ein erweitertes Schachverständnis zu erlangen.

 

Da ein solides Grundlagenwissen in dieser Reihe von Vorteil ist, ist es für Neulinge im Fernschach hilfreich im Vorfeld die Reihe Basiswissen für den Fern- und Nahschachspieler

www.schachschule-pirs.com/basiswissen-für-fern-und-nahschachspieler

zu studieren.

 

Was ist kann ich mir unter der B-Methode vorstellen?

 

Die B-Methode ist eine Denktechnik, die vermittelt wie man schachlich denkt. Sie geht von der Annahme aus, dass die wichtigste Fähigkeit eines Schachspielers die Technik des Denkens darstellt.

 

Die theoretische Grundlage der B-Methode stellt die Felderstrategie da !!

 

Bewertungen erfolgen immer nach der Reihenfolge Felder vor Zug.

Die Überlegungen gehen also immer von den Feldern aus.

Als erstes werden die schwachen Felder auf dem Brett definiert.

Sind diese erkannt wird nach einem vorgegebenen Schema gearbeitet.“

 

Pirs: Basismethode nach Schachschule Pirs – alternative Denkart im Schach

 

Im Grunde genommen wird dem Schachspieler ein auf jede Spielphase anwendbares Schema zur Stellungsbeurteilung zur Verfügung gestellt.

Allerdings erfordert die Anwendung ein Umlernen des bisher erlernten was zugegeben nicht immer einfach ist.

Sind die Grundlagen jedoch geschaffen, so ergibt sich beginnend von der frühen Eröffnungsphase bis hin zum Endspiel ein durchdachtes Gebäude zur Schachanalyse.

 

 

Im Einführungsvideo wird das Prinzip der B-Methode veranschaulicht. Begonnen wird mit einer einfachen Eröffnungsstellung aus der Italienischen Partie.

Anhand dieser Stellung werden beide Betrachtungsweisen der Stellung erläutert.

Zum einen die uns bekannte Herangehensweise, darauf folgend die Betrachtung der B-Methode.

 

 

 

Um das Prinzip dieser Denkmethode zu veranschaulichen wird während des Einführungsvideos viel Theorie zur B-Methode „gezeigt“.

Die gezeigten Beispiele dienen hier nur dazu die B-Methode als solche vorzustellen.

 

 

Dem Neuling sei empfohlen nicht gleich alles verstehen zu wollen, es geht um das Gesamtkonzept und die Veranschaulichung der Prinzipien und Technik.

Alle angesprochenen Punkte werden Schritt für Schritt in dieser Reihe mittels Video und Beispielen, welche als Datenbank zur eigenständigen Analyse mitgeliefert werden, behandelt.

 

Eine schöne Serie die mir bestimmt viel Freude und neues Wissen bringen wird.

Ich freue mich schon auf weitere Einheiten.

S.Kietzmann