Rezension von Swen Kietzmann 09.04.2018

 

 

 

Mit dieser Schulungseinheit setzt ICCF GM Pirs seine Reihe über die Spanische Eröffnung fort.

Ausgangsbasis seines Videos ist der 3. Zug und der Antwort des schwarzen Spielers mit dem A- Bauern auf das Feld a6.

Hier steht Weiß vor seiner ersten Entscheidung wie er sein Spiel fortsetzen möchte.

Grundsätzlich gibt es zwei sinnvolle Antworten.

Einmal das Schlagen des Springers auf c6 oder Rückzug des Läufers nach a4.

In Abhängigkeit des 4. Antwortzuges des Weißen ergeben sich zwei sehr unterschiedliche Partieanlagen.

 

GM Pirs erläutert das Schlagen des Springers als auch den Rückzug des Läufers sehr ausführlich, gibt eine Empfehlung welcher Zug seiner Meinung nach im Fernschach mehr Potential für eine Partieanlage mit Aussichten auf einen Sieg hat.

 

Nachdem dieser Punkt eingehend behandelt wurde geht er zum Themenschwerpunkt der Schulungseinheit über.

Es wird der gesamte Themenkomplex 3. Lb5 a6 – 4. La4 behandelt.

Im Gegensatz zu vielen Schulungs-DVDs werden auch seltenen Abspiele und deren Ideen behandelt, was dazu führt, dass ein sehr breites Wissen über diesen Eröffnungskomplex vermittelt wird.

Folgend wird der Fokus auf den 5. Zug Weiß gerichtet, gleichfalls ausführlich mit seinen Nebenvarianten, bis die Hauptvariante mit 5. O-O Le7 6. Te1 erreicht ist.

 

In dieser Einheit wird sehr viel Wissen vermittelt.

Ich empfehle dieses Video Schritt für Schritt in chronologischer Reihenfolge mit Hilfe der mitgelieferten Datenbank zu bearbeiten.

Dieses Video ist ein gutes Lehrvideo und bietet mit der Datenbank auch ein gutes Nachschlagewerk in dem so manches Geheimnis schlummert.

 

Ich möchte hervorheben, dass die Zugempfehlungen alle für Weiß spielbar sind.

Je nach Temperament und Spielstil ist dem Schachspieler überlassen für welche Partieanlage er sich entscheidet, ICCF GM bietet hier ausreichend Entscheidungshilfen.

 

Ich danke für diese tolle Videolektion!

S.Kietzmann