Crashkurs für  Fernschach Eröffnungen

 

Vor einiger Zeit wurde Ich von einer Gruppe Spieler angesprochen, ob ich eventuell bereit wäre mal einen Crashkurs zu bestimmten Eröffnungen zu geben.
Da ich keine Vorstellung hatte was die Spieler genau von mir wollten, vereinbarten wir einen Skypetermin.
 
In diesem Gespräch äußerten die Spieler den Wunsch, einen Crashkurs in Spanisch, Sizilianisch, Holländisch abzuhalten und
eventuell noch ein paar andere Eröffnungen anzusprechen.
 
Solch einen Kurs mit mehreren Spielern, war mir sofort klar, das geht am besten über den TeamViewer wobei ich auch ein Video zu den Stunden erstellen konnte.
 
Dieser Wunsch überraschte mich doch etwas, weil diese Eigeninitiative der Spieler, mir doch zeigte das meine Arbeit geschätzt wird und ich die Spieler
bei der Weitergabe meines Wissens auch erreiche.
 
Nun lag es also an mir, zu erkunden wieviel Stunden wir dafür brauchen würden und was ich an Material dafür brauchte.
 
Wir hatten uns dann auf 4 Abende a' 2 Stunden geeinigt.
 
Diese Zeit war sehr knapp bemessen und es war kaum möglich alles an Material unterzubringen also entschloss ich mich zu den
jeweiligen Themen, Datenbanken mit Beispielen und Aufgaben auszustatten.
 
Wie der Ablauf dann zeigte waren es anstrengende 8 Stunden, die aber durch die intensive Mitarbeit der Spieler viel zu schnell vorbei waren.
 
Für die Spieler gilt es nun ihre Hausaufgaben zu machen und bei Bedarf treffen wir uns nochmal über TeamViewer, um offene Fragen zu beantworten.
 
Das Fazit dieses Kurses: Die Bereitschaft der Spieler von sich aus eine Weiterbildung anzustreben