Threads

 

 

.

Für eine optimale Leistung ist es sehr wichtig, denThread-Wert richtig zu setzen.
Der Standardwert ist 1. Die Anzahl der Threads sollte der "echten" Anzahl der Kerne auf dem Gerät des Spielers entsprechen. Ggf. sollte der
Computerhersteller gefragt wer-den, um zu erfahren, wie viele CPU - Kerne die Maschine hat (nicht mit der Anzahl der CPU-Threads der Maschine zu verwechseln).
Matjaz Pirs empfiehlt Komodoohne Hyperthreading auf dem Rechner zu verwenden. Der Spieler kann dies oft finden in einer der Boot-Up - BIOS - Einstellungen. Zum Beispiel auf einem i7 mit Hyperthreading hat man in der Regel 4 "echte" Kerne und 4 Hyper-Threading oder virtu-elle Kerne. Während das Betriebssystem 8 Kerne aufdieser Maschine zeigt, gibt esnur 4 Kerne und so stellt der Spieler Threads bis 4.
Zu beachten sind einige GUIs,einschließlich ChessBase.
Hier ist möglicherweise die Standardeinstellung für dievom Betriebssystem gemeldete Anzahl der Kerne zu ändern.
Wenn der Computer alslangsam empfunden wird, wenn Komodo ausgeführt wird, sollte der Thread - Wert um 1 verringert werden.
Dadurch wird ein Thread fürdie Verwendung durch das Betriebssystem und andere Programme frei.