Slawisch mit 4...a6!?

In diesem Beitrag versuche ich Fernschachspieler und Nahschachspieler die 1. d4 mit d5 beantworten eine interessante Idee zu präsentieren, welche lange theoretische Varianten verhindert. Die Pläne sind logisch und der Schwarze verfolgt eine Strategie, die ihm in allen Varianten einen Ausgleich garantiert

 

 

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sc3 Sf6  4.Sf3 a6!?

Dieser ungewöhnliche Zug 4...a6 verfolgt folgende wichtige Ideen.
1. nimmt zusätzliche Kontrolle über Feld b5 wenn der Weisse mit dem Abtausch des cBauern den schwarzen c6 Bauern auf d5 lockt.
2. ermöglicht dem Schwarzen Vorstoß b7 b5 und Raumgewinn auf dem Damenflügel
3. in bestimmten Varianten ermöglicht Schwarz dass er den Bauern auf c4 schlägt und mit b5 deckt. Die Idee ist bekannt aus Noteboom Variante.

 

Variante  5. e3 g6!? und  5.e3 e6?!

 

Wie bei jeder neuen Variante die man spielt ist das Problem, dass man keine eigene Erfahrung hat und man sich auf Kommentare und Analysen von anderen Schachspielern verlassen muss. Ich habe z. BSP. im Fernschachturnier WS/GMN/027 ausprobiert, gegen 2 Gegner die mir im 5. Zug gespielt haben verschieden Varianten.

 

 

Pitkänen Juhani (2500) : Pirs Matjaz (2544) =  0:1  (WS/GMN/027)